Betreutes Wohnen

Die Betreute Wohngruppe soll eine Vertrauensbasis legen für die weitere Zusammenarbeit. Die Mahlzeiten werden gemeinsam eingenommen. Regelmässig findet eine verbindliche Gruppensitzung statt. Ziel ist, die Selbständigkeit zu stärken. Dazu gehören der Umgang mit Finanzen, das Finden eines eigenen Tagesrhythmus, die Pflege von Freundschaften oder der Aufbau eines gesunden Nähe-Distanz-Bewusstseins.  

Im Betreuten Wohnen in der Austritts-Wohngruppe entwickeln sich die erlernten Fähigkeiten zu Gewohnheiten. Die Bewohner und Bewohnerinnen werden auf den Wechsel in eine eigene Wohnung vorbereitet. Die Mahlzeiten können noch in der Betreuten Wohngruppe eingenommen werden. Im Vordergrund stehen aber der Aufbau und die Pflege des eigenen sozialen Umfelds.